Musikvideo Plattform aus Salzburg

Musiker aus Hawaii oder die Entstehungsgeschichte der Bluecouch Sessions

Musiker aus Hawaii oder die Entstehungsgeschichte der Bluecouch Sessions

Erste Session … erstes Glück!

Unsere allererste Session haben wir mit Ron Artis II aus Hawaii gedreht. Das ist schon 5 Jahre her! Wie so vieles in der Musik passierte die erste Session spontan. Johnny Krysl, der Frontman von Cardiac Move und zufällig ein alter Freund von Chris Ebner (dem Eigentümer der Couch und Mitglied von Irish Folk Band Trianam), war bei der „Geburt“ der Bluecouch Sessions dabei. Wir waren damals alle ziemlich von der Idee der regulären Musiksessions mit den Salzburger Musikern begeistert und ahnten noch nicht, wieviel Arbeit dieses Projekt erfordern wird. Und wieviel musikalisch tolle Momente wir nun schon erlebt haben! Wir wussten nicht einmal wie unser Projekt heißen soll aber wir waren uns sicher, dass es genügend gute Musiker in Salzburg gibt damit uns nicht fad wird.

Eine nagelneue Kamera hatten wir auch. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Videos gedreht aber konnte mit der neuen Kamera noch nicht umgehen. Alles halb so wild! Übung macht den Meister – drehen wir ein paar Takes und es wird schon. Die Betreuung der Social Media wurde auch mir zugeteilt. Chris arbeitete schon seit Jahren mit ENEF Media als Tontechniker und Autor. Wir konnten seine Erfahrung beim Aufnehmen der Sessions auch gut gebrauchen. Letztendlich sollten es Live-Aufnahmen werden, die einen Hauch von Nicht-zu-perfekt-und-einstudiert haben und eine gemütliche Atmosphäre der Jamsession vermitteln. Das Konzept war fertig, uns fehlten nur noch die ersten Gäste.

Aloha!

Eines Tages hatte Johnny einen Besuch von ein paar Wahnsinnsmusikern aus Hawaii und rufte uns an, mit dem Vorschlag die erste Bluecouch Session mit ihnen zu drehen. Johnny trat damals öfters in Monkey cafe.bar auf und hatte ab und an Gastmusiker dabei. Ron und seine Brüder Victor und Stevon würden an dem Abend seine Special Guests sein. Wenn Johnny sagt dass es Wahnsinnsmusiker sind, überlegen wir nicht lang und sagen sofort zu.

Dann kam die Panik! Wie drehen wir die Session? Wo? Sollen wir auch ein Interview machen? Wir googeln schnell den Namen Ron Artis II. Er ist der älteste der 11 Kinder eines Künstlers und Musikers namens Ron Artis I, der unter anderem mit Stars wie Luther Vandross oder Michael Jackson zusammengearbeitet hat. Alle elf Kinder spielen mehrere Musikinstrumente. Sie können alles: Jazz, Blues, Rap, Pop, Reggae. Johnny hatte also Recht behalten!

Es stellte sich heraus, dass Ron, Victor und Stevon nicht nur absolut Top-Musiker sondern auch sehr hilfsbereite, lustige und von der Magie der Musik begeisterte Menschen sind. Religion spielt eine große Rolle in ihrem Leben und das zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Musik. Einen Tag vor der Session spielten sie in einem Krankenhaus für Kinder und Ron komponierte dabei ein Lied „When I Wake“. Das Lied sang er einen Tag darauf bei unserer ersten Session.

Den Namen „Bluecouch Sessions“ verdanken wir auch Ron. Als er auf unserer Couch vor der Kamera saß, und wissen wollte wie unser Projekt eigentlich hieß, hatten wir noch keinen Namen. Er schlug die Bluecouch Sessions vor, so ist der Name entstanden.

Fünf Jahre später

Fünf Jahre sind inzwischen vergangen, aber wir haben einander dank Instagram, Facebook, etc. immer im Auge behalten.

Unsere Couch hat inzwischen schon zwei Adressen gewechselt. Aus dem engen Homestudio sind wir in ein schickes Aufnahmestudio von ENEF Media umgesiedelt. Und wir dürfen auch mit ihren neuen Kameras herumspielen! Einen neuen Tontechniker – Charly haben wir auch zu den Bluecouch Sessions konvertiert. Project Charly kennt jeder der früher öfters Montags in Daimlers unterwegs war. Er spielt und singt in mehreren Bands und sein Repertoire reicht von der österreichischen Viergesang bis zu Rock’n’Roll und Pop Covers. Charly unterstützt uns tatkräftig bei den Aufnahmen und sorgt für die musikalische und gastronomische Überraschungen in der Studio-Küche.  

Ron Artis II and the Truth

Bei Ron hat sich so einiges getan: im Herbst 2017 war er mit seiner Familie und einer seiner Bands “Ron Artis II and the Truth” auf Welttournee, der “Alive World Tour”. Sein Bruder Stevon Artis (Schlagzeug, Gitarre, Vocals) und Antonio Burruso (Bass) haben ihn nach Europa begleitet. Natürlich konnten wir uns die Möglichkeit nicht entgehen lassen und vereinbarten eine Session mit den Hawaiianern.

Sie haben in Salzburg in der H.O.M.E. Mission Base gespielt. Das ist übrigens eine der Einrichtungen der Loretto Gemeinschaft, die das Lokal “La Cantina” an der Kaipromenade beherbergt. In dem Lokal kann man nach dem italienischen Konzept “Sospeso” für eine weitere Portion Essen bezahlen und sie für Menschen in finanzieller Not “aufheben”. Ron, Stevon und Tony unterstützen das Projekt mit ihrem Live-Auftritt.

Es wird Himmlisch im Studio

Am nächsten Tag waren sie schon bei uns im Studio. Da Ron sich etwas verkühlte sprang sein Bruder Stevon für ihn ein. Wie praktisch wenn alle Familienmitglieder Musiker sind! Stevon (voller Name Stevon Heavenly Artis) ist das viertälteste Kind der Familie Artis und auch ein Vollblutmusiker: er spielt Schlagzeug, Gitarre und einige andere Musikinstrumente. Außerdem ist er ein talentierter Poet und Songwriter. Stevon hat eine eigene Band “Heavenly” und tritt auch gemeinsam mit “The Ron Artis Family Band” und “Ron Artis II & the Truth” auf.

Bei den Bluecouch Sessions hat Stevon zwei seiner Lieder präsentiert: “Leave Me On The Line” und “Love Makes The Most of Our Time”. Seine kraftvolle, manchmal raue Blues Stimme strahlte einladende Ruhe aus und füllte das ganze Studio sofort mit guten Vibes. Wir alle haben in einem Wimpernschlag vom Arbeits- in den Chill-Modus umgeschalten. Einfach loslassen und genießen!

Zugabe!

Wir wollten eine Zugabe. Die Musiker ließen sich nicht lang bitten. Einen schnellen Platzwechsel auf der Couch, Djembe statt Bass und los ging es schon. Ein sehr poetisches Lied mit viel Gefühl und einer schönen Botschaft zum Ausklang des Abends.



Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Facebook IconYouTube IconTwitter IconVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ PageVisit Our Google+ Page
%d bloggers like this: